Mutterkühe

In der Mutterkuhhaltung leben die Kalber und Mütter zusammen im Herdenverbund. Die Kalber werden nach der Geburt nicht von der Mutter getrennt. Zeitweise läuft auch ein Muni mit der Herde mit. Vom Frühling bis Herbst sind die Tiere meist auf der Weide anzutreffen.

Unsere Herde beim Fressen - Natürlich

 

von links nach rechts

Luna, Anika, Alena (Mutter von Anika), versteckt Quirla, Patrizia, Bali, Bella und Paula

Eva und Elektra - zwei Geschwister

 

Elektra (rechts) bekommt im April das erste Kalb. Sie ist zu 50% Pinzgauer. Eva, ebenfalls 50% Pinzgaur, ist zur Zeit im Teenager-Alter. Beide haben mit Ella die gleiche Mutter.

Pinzgauer

 

Die Pinzgauer-Rasse stammt ursprünglich aus Österreich (Salzburger Alpen). Auffallend ist die wunderschöne rehbraune Farbe und die weissen Abzeichen am Bauch und am Rücken. Die Pinzgauer ist eine Zweinutzungsrasse, sie kann nicht nur als Mutter-, sondern auch als Milchkuh eingesetzt werden. Sie wird nicht so gross und eignet sich daher sehr gut für unsere Hügel. Auf dem Bild ist Sarah.